Milan Maric kehrt als Trainer der Volleyballer des SV Schwaig zurück

(Schwaig). Zeit für Veränderung: Milan Maric (56) wird zum 1. Juli 2018 der neue, renommierte Headcoach der Volleyball-Zweitligisten des SV Schwaig. Mit dem Trainerwechsel zur anstehenden Saison 2018/19 möchte der Vorstand des Zweitligisten gegen „aufgetretene, unrunde Erscheinungen im Training neue Impulse setzen“, so der Abteilungsleiter Hans-Peter Ehrbar.

 

Der in Erlangen wohnende Familienvater Maric war schon einmal Trainer beim SV Schwaig – begonnen hatte der Bosnier einst zum Ende der Saison 2008/09. Darüber hinaus war er der Headcoach in der Folgespielzeit 2009/10, an deren Ende allerdings als Tabellendreizehnter der Abstieg aus der 2. Bundesliga stand.

Milan Maric Trainer2018 19

Gleichwohl sind die Schwaiger Erinnerungen an den international erfahrenen Coach von großem Respekt und gegenseitiger Sympathie getragen. Maric steuerte ab 2010 die VSG Coburg-Grub in die 2. und die 1. Bundesliga und wechselte 2016 zu den Oshino Volleys Eltmann. Diese führte er 2016/17 zur Zweitliga-Meisterschaft; in der letzten Saison wurde er mit dem Team dritter in der Tabelle.

Platzierung im Vorderfeld

Ziel beim Ligakonkurrenten SV Schwaig wird es sein, das erfolgsverwöhnte Team erneut im Vorderfeld der 2. Bundesliga Süd zu positionieren. „An den oft kolportierten Aufstieg in die 1. Liga hingegen“, so Abteilungsleiter Hans-Peter Ehrbar, „ist ohne das nötige Kleingeld und ohne eine passende Halle gar nicht zu denken. Auch nicht nach zwei Vizemeisterschaften hintereinander.“

Dennoch ist der Ehrgeiz bei den Mittelfranken selbstverständlich groß, den Fans und Sponsoren auch 2018/19 eine herausragende, spannende Saison in der Gelben Halle am Mittelbügweg in Schwaig zu bieten. Am 15. September beginnt das Vorhaben mit dem Heimduell gegen Freiburg.